ESCA

Abk. für "Electron Spectroscopy for Chemical Analysis", eine auch als IEE (Induced Electron Emission) od. XP(E)S (X-Ray induced Photoelcetron Spectroscopy = Röntgen-Photoelektronenspektroskopie) bezeichnete Technik, mit der Bindungszustände analysiert werden können. Die ESCA findet insbesondere Anwendung zur Analyse von Probenoberflächen (z. B. zur Bestimmung von Oxidationszuständen, wobei alle Elemente außer Wasserstoff und Helium analysierbar sind).

Zum Lexikon

+49 7458 99931-0

Holen Sie sich Ihren Experten ans Telefon

info@plasma.com

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen

Angebot anfordern

Sie wissen genau was Sie wollen