Plasmaindikatoren

Plasmaindikatoren sind eine einfache und schnelle Testmethode zum Nachweis erfolgreicher Plasmaprozesse

Weisen Bauteiloberflächen nach erfolgter Plasmabehandlung nicht die gewünschten Eigenschaften auf, kann es schnell zu teuren Reklamationen kommen. Es gibt jedoch einfache Verfahren, mit denen sich ein erfolgreicher Plasmaprozess ohne großen Zeitaufwand nachweisen lässt. 

Wofür verwendet man Plasmaindikatoren? z.B. zur Prozesskontrolle bei folgenden Plasmaprozessen: Reinigen - Aktivieren - Ätzen 

 

Niederdruckplasmaindikator Klebeettikett

Die beschichtete Folie auf dem Etikett zeichnet sich durch einen dunklen (braunen) Indikatorpunkt aus, der bei erfolgreichem Plasmaprozess verschwindet. Ist kein Indikatorpunkt mehr zu sehen, so wurde die Reinigung - Aktivierung - Ätzung erfolgreich durchgeführt.

Bei den Plasmaindikator-Etiketten handelt es sich um speziell beschichtete Folien, die während des Plasmaprozesses auf das zu behandelnde Bauteil aufgebracht werden.

Atmosphärendruckindikatoren

Die Plasmaindikatoren sind mit einem speziellen Gewebe ausgestattete Klebeetiketten.
War der Plasmaprozess erfolgreich, löst sich das Gewebe auf. Hiermit ist es erstmalig möglich die erfolgreiche Plasmabehandlung auf einen Blick nachzuweisen. Bisher war dies nur mit einem hohen
Technischen Aufwand zu erreichen.

Die Atmosphärendruck-Plasmaindikatoren können für die folgenden Bereiche angewandt werden:

  • Erfolgreiche Behandlung auf Bauteil nachweisen
  • Einstellen des optimalen Behandlungsabstands und der optimalen Behandlungsgeschwindigkeit
  • Funktion des Atmosphärendruck-Plasmasystems testen

Häufig stellt sich die Frage des Nachweises eines erfolgreichen Plasmaprozesses. Die Funktionalität des Atmosphärendruck-Plasmasystems kann über den Indikator nachgewiesen werden.
Dazu wird der Plasmaindikator dem Plasmastrahl während der Behandlung ausgesetzt.
Bei einem erfolgreichen Prozess mit optimalem Behandlungsabstand, optimaler Behandlungsgeschwindigkeit und funktionierender Plasmadüse wird das Gewebe vollständig zerstört und somit die Oberflächenveränderung nachgewiesen.

Niederdruckplasmaindikator Plasma-Glasindikator

Die neu entwickelten Plasmaindikatoren können nun auch für hochreine Plasmaprozesse verwendet werden, bei denen die Verwendung von Indikatoretiketten nicht möglich ist. Durch Verbesserungen an dem bereits bestehenden Modell der Plasmaindikatoren werden diese nun besonders für den Bereich Medizintechnik interessant. Das Funktionsprinzip entspricht dem der Indikatoretiketten und somit können die Glasindikatoren ebenfalls bei folgenden Prozessen Verwendung finden:
Reinigung – Aktivierung – Ätzung.

Anwendungen + Branchen

+49 (0)7458 99931-0

Holen Sie sich Ihren Experten ans Telefon

info@plasma.com

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen

Angebot anfordern

Sie wissen genau was Sie wollen