Plasma in der Konsumgüter­industrie

Der passende Prozess für Ihre Anwendung

Anfrage starten

 

Eine Steigerung der Anforderungen der Konsumenten an die Produkte ist stetig zu verzeichnen. Durch eine Vorbehandlung der Oberflächen mit unseren Plasmaanlagen wird eine höchste Oberflächenaktivierung auf unterschiedlichsten Materialien gewährleistet. Langlebige Klebeverbindungen, schadstofffreie Produktion oder Oberflächen mit schmutzabweisender bzw. feuerfester Funktionsbeschichtung sind nur einige Beispiele. Plasma schafft hier eine sichere Haftung ohne Lösungsmittel bei z.B. Möbeln, weiße Ware, Spielzeug und Sportgeräten.

Reinigen von Werkstoffen

Die Plasmatechnik bietet Lösungen für jede Art der Verschmutzung, für jedes Substrat und für jede Nachbehandlung. Dabei werden auch molekulare Verschmutzungsreste abgebaut.

MEHR ÜBER DIE REINIGUNG

Aktivieren von Werkstoffen

Voraussetzung für die Haftung von Bindungspartnern beim Lackieren, Kleben, Bedrucken oder Bonden ist eine gute Benetzbarkeit der Oberfläche.

MEHR ÜBER DIE AKTIVIERUNG

Ätzen von Werkstoffen

Die Plasmatechnik ermöglicht anisotropes und isotropes Ätzen. Isotropes Ätzen durch chemisches Ätzen, anisotropes Ätzen durch physikalisches Ätzen.

MEHR ÜBER DAS ÄTZEN

Beschichten von Werkstoffen

Mit Niederdruckplasmen lassen sich Werkstücke mit diversen Beschichtungen vergüten. Dazu werden gasförmige und flüssige Ausgangsstoffe in die Vakuumkammer zugeführt.

MEHR ÜBER DAS BESCHICHTEN

Plasmaanlagen

Individuell auf Ihren Prozess optimiert.

Anwendungen + Branchen

+49 (0)7458 99931-0

Holen Sie sich Ihren Experten ans Telefon

info@plasma.com

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen

Angebot anfordern

Sie wissen genau was Sie wollen