Kupfer

Hellrotes, recht zähes und dehnbares Halbedelmetall. Kupfer bildet an feuchter Luft eine festhaftende Schicht aus rotem Kupfer(I)oxid. Bei Gegenwart von CO2, SO2, Chloriden u.ä. entsteht mit der Zeit eine grünliche Patina, welche wie die Cu2O-Schicht, das darunter liegende Metall vor weiterer Korrosion schützt. Reines Kupfer wird in großem Umfang als Leitungsmaterial in der Elektroindustrie eingesetzt. Aufgrund seiner chemischen Beständigkeit und hohen Wärmeleitfähikeit dient es als Werkstoff für Kessel, Heizrohre, Kühlschlangen u.a. Kupferüberzüge sind durch Verkupfern erhältlich.

Zum Lexikon

Anwendungen + Branchen

+49 (0)7458 99931-0

Holen Sie sich Ihren Experten ans Telefon

info@plasma.com

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen

Angebot anfordern

Sie wissen genau was Sie wollen