Basic PC-Steuerung

Zur Steuerung unserer Anlagen haben wir eine neue Software entwickelt, die den speziellen Anforderungen der Plasmatechnik angepasst ist, die PC-Steuerung auf Basis von Windows CE.

Das Gerät verfügt über eine 3,5" TFT-Display mit Touchscreen (optional 7"). Mit seiner vollgrafischen farbigen Oberfläche im Windows Look & Feel ist eine einfache intuitive Bedienung möglich. Im Gegensatz zu normalen LCD-Displays ohne Touchfunktionalität ist keine weitere Folientastatur, z. B. mit Funktionstasten für Mehrebenen-Bedienung, erforderlich.

Es stehen zwei Betriebsarten zur Verfügung: Automatik und Manuell.

Manueller Modus

Funktionen der PC-Steuerung im manuellen Modus: 

  • Das Ein- und Ausschalten von Einzel-Aggregaten, z. B. Ventile, ist durch einfaches Tippen auf das zugehörige Symbol möglich
  • Die Eingabe von Sollwerten kann durch Antippen einer Gruppe, z. B. dem Generator, erfolgen.
  • Es erscheint ein Kontext-Dialog in welchem die Sollwerte über den Touchscreen mit virtuellen ± Schaltern verändert werden können.

Funktionen der PC-Steuerung im automatischen Modus:

  • Für die Programmerstellung stehen 50 Programmplätze zur Verfügung.
  • Die Programmierung ist direkt über den Touchscreen am Gerät möglich. Es ist kein externes Programmiergerät oder PC nötig.
  • Jedem Programm kann ein Programmname zugeordnet werden.
  • Anzeige des zeitlichen Verlaufs von relevanten Prozessgrößen im Kurvendiagramm.
Hauptbild
  • Anzeige des aktuellen Prozess-Schrittes und der abgelaufenen Prozesszeit im Hauptbild.
  • Anzeige von Alarmen über Blink-LED und Alarmliste für einfache Fehlerdiagnose.
  • Mehrsprachigkeit (Deutsch/Englisch), weitere Sprache auf Anfrage möglich.
  • Ethernet-Netzwerkanschluss Remotezugriff.
  • Es ist ein USB-Anschluss vorhanden, welcher zum Speichern von Programmen, Alarmen, Prozesswerten etc. auf USB-Sticks verwendet werden kann.
  • Die Steuerung hat keine drehenden Bauteile, also keine Festplatte und keinen Lüfter und ist somit wartungsfrei.
  • Die Bootzeit des Gerätes ist sehr kurz.
  • Erfasste Prozessdaten können im Text-Format auf einer Speicherkarte im Gerät gespeichert und auf einen USB-Stick kopiert werden. Ein direktes Einlesen der gespeicherten Daten ist z. B. in Excel möglich (nur bei Bestellung der Option Data logging enthalten).
  • Über den integrierten Ethernet-Netzwerkanschluss kann der Touch panel PC von einem externen PC ferngesteuert bedient werden (nur bei Bestellung der Option Remote control enthalten).
  • Obligatorische Konfiguration der PCCE gesteuerten Anlage:
    - Die Anlage kann mit MFC's sowie auch mit Nadelventilen ausgestattet sein.
    - Diese Steuerung ist nicht für Plasmapolymerisationsprozesse geeignet / konzipiert.
    - Ein Generator mit PC-Interface ist erforderlich.
    - Wir empfehlen bei MHz-Generatoren die FULL PC Steuerung.