Valenzelektronen

Valenzelektronen sind die Elektronen eines Atoms, die sich auf dem jeweils höchsten Energieniveau (im Bohrschen Atommodell: äußerste Schale) befinden.

Sofern dieses höchste Energieniveau nicht voll besetzt ist, was bei Edelgasen der Fall ist, stehen die Valenzelektronen zur Bildung von Molekülbildungen zur Verfügung oder die freien Plätze des höchsten Energieniveaus können zur Aufnahme von Valenzelektronen zur Verfügung gestellt werden.

Moleküle werden gebildet, indem sich Atome so verbinden, dass Valenzelektronen so ausgetauscht werden, dass im Molekül insgesamt das höchste Energieniveau gerade voll besetzt ist. 

Ein Elektron ist ein Elementarteilchen geringer Masse. Es ist der Träger der negativen elektrischen Ladung und Träger des elektrischen Stroms in Metallen. Die Atomhülle besteht aus Elektronen.
Im Plasma existieren immer freie Elektronen, die aus dem Atom- oder Molekülverbund des Plasmagases herausgelöst wurden.

Zum Lexikon

+49 7458 99931-0

Holen Sie sich Ihren Experten ans Telefon

info@plasma.com

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen

Angebot anfordern

Sie wissen genau was Sie wollen