Stahl

Unter Stahl versteht man Eisen-Kohlenstoff-Legierungen, die beim Abschrecken aus der Härtetemperatur größere Härte annehmen, also einem Anteil von 0,3% bis ~ 2 % Kohlenstoff. Die Oberfläche kann durch eine Plasmaanwendung verändert werden. Heute versteht man unter Stahl mit Ausnahme von Roheisen und Gusseisen jede Eisenlegierung ohne Rücksicht auf Härtbarkeit, also unabhängig vom Kohlenstoffgehalt.

Zum Lexikon

Anwendungen + Branchen

+49 (0)7458 99931-0

Holen Sie sich Ihren Experten ans Telefon

info@plasma.com

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen

Angebot anfordern

Sie wissen genau was Sie wollen