Silikon entfernen

Silikone (Polysiloxanpolymere) sind generell unempfindlich gegen fast alle Lösungsmittel. Außerdem haben sie eine sehr geringe Oberflächenenergie. Sie benetzen deshalb fast alle Oberflächen sehr gut, lassen sich aber selbst fast nicht benetzen. Sie sind deshalb als Trenn- und Schmiermittel sehr beliebt.

Zu Problemen kommt es, wenn Substrate lackiert, beschichtet oder verklebt werden sollen, die mit Silikonen in Kontakt gekommen sind. Als Silikonreiniger werden Tenside verwendet. Diese sind aber selten in der Lage, eine Oberfläche vollständig zu reinigen. Eine vollständige Entfernung ist oft nur durch Plasmareinigung möglich. Insbesondere bei Reinigung im Sauerstoffplasma lassen sich die Silikonpolymere in Monomere oder kurzkettige Polymere umbauen, die durch die Vakuumpumpe abgesaugt werden können.

Zum Lexikon

Anwendungen + Branchen

+49 (0)7458 99931-0

Holen Sie sich Ihren Experten ans Telefon

info@plasma.com

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen

Angebot anfordern

Sie wissen genau was Sie wollen