Polyoxymethylen (POM)

Auch Polyacetal genannt.

Häufig verwendeter technischer Konststruktionswerkstoff in Spritzguss und Extrusion. Gute Zähigkeit, Festigkeit und Steifigkeit. Gute Gleit- und Abriebeigenschaften. Deshalb werden bewegliche Kunststoffkonstruktionen wie Getriebe, Gelenke, Lager gerne mit POM-Komponenten aufgebaut. Damit hängt aber auch zusammen, dass POM eine geringe Oberflächenspannung hat und andere Werkstoffe kaum an Polyacetal haften. Für eine Faserverstärkung ist POM daher kaum geeignet. Vor Verkleben oder Bedrucken muss POM aktiviert werden, insbesondere durch Plasmaaktivierung.

Wichtige Handelsnamen für POM sind Delrin (DuPont) und Hostaform (Ticona, ehemals Hoechst).

Zum Lexikon

Anwendungen + Branchen

+49 (0)7458 99931-0

Holen Sie sich Ihren Experten ans Telefon

info@plasma.com

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen

Angebot anfordern

Sie wissen genau was Sie wollen