Lackadhäsion

Auf vielen Oberflächen haften Lacke nicht ausreichend. Voraussetzung für das Lackhaften ist eine vollständige Benetzung der Oberfläche durch den Lack. Bei unvorbereiteten Oberflächen wird die Benetzung fast immer durch Oberflächenschichten gestört, die sich durch Lagerung oder Vorbehandlung gebildet haben. Eine Reinigung der Oberfläche von trennenden Substanzen ist deshalb unabhängig vom Material immer erforderlich, auch wenn keine Verschmutzungen sichtbar sind. Plasmareinigung ist in der Lage, auch kleinste Verunreinigungen in Spalten, Hinterschnitten und Hohlräumen zu entfernen.

 Oberflächen mit geringer Oberflächenenergie müssen zusätzlich aktiviert werden. Dies gilt vor allem für unpolare Kunststoffe. Auch die Aktivierung kann sehr gut im Sauerstoffplasma erfolgen, so dass oftmals die Aktivierung in einem Arbeitsgang mit der Plasmareinigung erfolgen kann

 

 

Diener electronic stellt verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, um die Lackadhäsion im Vorfeld zu testen

Testtinten mit definierter Oberflächenspannung werden verwendet, um zu testen, ob die Oberflächenenergie eines Substrats für die Benetzung durch den Lack ausreicht.

Durchführung des Gitterschnitttests im Video

Zum Lexikon

+49 7458 99931-0

Holen Sie sich Ihren Experten ans Telefon

info@plasma.com

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen

Angebot anfordern

Sie wissen genau was Sie wollen