Eigenhärtendes Harz

Ein eigenhärtendes Harz ist ein Harz mit speziellen reaktiven Gruppen, deren Oberfläche durch eine Plasmabehandlung modifiziert werden kann, z. B. mit Methylolgruppe der -CH2OH. Diese Harze sind Resole und Anfangskondensate von Harnstoffen und Melaninharze.

Zum Lexikon

Anwendungen + Branchen

+49 (0)7458 99931-0

Holen Sie sich Ihren Experten ans Telefon

info@plasma.com

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen

Angebot anfordern

Sie wissen genau was Sie wollen