Corona-Entladung

Durch Gasentladung wird ein Gas in einem starken inhomogenen elektrischen Feld ionisiert. Dadurch bildet sich zwischen einer Spitzenentladung und einer Gegenelektrode ein Plasma. Mit einer solchen Corona werden insbesondere Folien oder Platten aus unpolaren, schlecht klebbaren Kunststoffen vor einer Verklebung, Lackierung oder Bedruckung aktiviert. ⇒ siehe Coronabehandlung.

 

 

Zum Lexikon

+49 7458 99931-0

Holen Sie sich Ihren Experten ans Telefon

info@plasma.com

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen

Angebot anfordern

Sie wissen genau was Sie wollen