Chrom

Silberweißes, sehr hartes und sprödes Gebrauchsmetall. Chrom ist chemisch wiederstandsfähig und oxidiert kaum an feuchter Luft. In nichtoxidierenden Säuren wie HCl löst es sich unter Wasserstoffentwicklung und Bildung von Cr-Salzen. Oxidierende Säuren greifen Chrom infolge Passivierung auch beim Erhitzen nur wenig an. Chromüberzüge zum Korrosionsschutz und zu dekorativen Zwecken werden durch galvanisches Verchromen, in manchen Fällen auch mittels CVD hergestellt. Chromstähle zeichnen sich durch hohe Festigkeit sowie Korrosions- und Hitzebeständigkeit aus. Schneidmetalle sind Legierungen aus Co, Cr und W.

Zum Lexikon

Anwendungen + Branchen

+49 (0)7458 99931-0

Holen Sie sich Ihren Experten ans Telefon

info@plasma.com

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen

Angebot anfordern

Sie wissen genau was Sie wollen